GHI
Fischer&Schmandt
Licher
SWG
Voba Mittelhessen

+++ Michael Fink wechselt von Hanau 93 an die Lahn +++

Die Tinte ist trocken, Michael Fink ist nach Kevin Nennhuber der zweite Spieler innerhalb von wenigen Tagen der beim FC Giessen unterschreibt und eine Mannheimer Vergangenheit mitbringt. Fink war 2 Jahre Kapitän der und konnte mit SV Waldhof Mannheim 07 2x in die Aufstiegsrelegation zu 3. Liga einziehen.

Fink spielte mit Trainer Cimen gemeinsam bei Eintracht Frankfurt und wechselte dann zu Beşiktaş Istanbul wo er Türkischer Pokalsieger wurde und in der Saison 09/10 vier Spiele in der UEFA Champions League absolvierte (u.a. 1:0 Sieg bei Manchester United). Nach einer Leihe zu Borussia Mönchengladbach und Samsunspor, zog es den gebürtigen Schwaben zurück nach Deutschland, zum FC Erzgebirge Aue. Der defensive Mittelfeldspieler kommt in seiner Karriere auf 137 Bundesliga Spiele, 73 Spiele in der 2. Bundesliga, 66 Spiele Süper Lig, 4 Spiele UEFA Championsleague, 6 Spiele UEFA Europa Leagueund weitere 72 Spiele in der Regionalliga Südwest.

Nach 3 Jahren im Trikot der Veilchen aus dem Erzgebirge, dann der Wechsel zum SV Waldhof Mannheim, wo er nach der Beurlaubung von Trainer Gerd Dais im Herbst 2017 als Interimstrainer bis zum 31.12.17 tätig war.

Auch 1. Vorsitzender Dominik Fischer freut sich über den Transfer: „Michael, Daniyel und ich sind seit einigen Wochen im engen Austausch über diese Konstellation gewesen, gerade im defensiv Verbund, können wir mit Fink und Nennhuber zwei erfahrene Spieler verpflichten, die für die nötige Stabilität sorgen sollen.“

Fink unterschreibt einen Vertrag für die kommende Saison.

Trackback von deiner Website.

Kontakt

SC Teutonia Watzenborn-Steinberg e.V.

Postfach 1144, 35415 Pohlheim

Sportplatz an der Neumühle,
Giessener Straße 113, 35415 Pohlheim

info@sc-teutonia.de