GHI
Fischer&Schmandt
Licher
SWG
Voba Mittelhessen

+++ Geburtstagskind schnürt Dreierpack +++

SCT II 👉
Mit einem verdienten 4:1-Erfolg über den TSV Röddenau verkürzte der SC Teutonia Watzenborn-Steinberg II am Samstag in der Fußball-Gruppenliga den Abstand auf den spielfreien VfB Wetter auf zwei Punkte.

Mann des Tages war Geburtstagskind Andreas Wiertelorz mit drei Treffern. Nach dem sechsten Sieg in Folge hat es die Elf von Spielertrainer Gino Parson weiterhin in der eigenen Hand, den Direktaufstieg in die Verbandsliga Mitte zu schaffen. Die Gäste stehen dagegen nach dem VfB 1900 Gießen (freiwilliger Rückzug) und Eintracht Wetzlar als dritter Absteiger fest.

Nach einem ersten Warnschuss von Dennis Schlecht (5.) sorgte Andreas Wiertelorz mit einem Flachschuss für die 1:0-Führung des SC (13.). Nach einem Eckstoß von Julius Hecker sorgte Benedikt Kunick per Kopfball für den überraschenden 1:1-Ausgleich (19.) Wiertelorz, der mit einem »Hammer« aus 22 Metern für das 2:1 der Teutonia sorgte, hatte die passende Antwort parat (21.). Ein Kopfballtreffer von Raul Guzu fand wegen Abseits keine Anerkennung (27.). Bei einem Distanzschuss von Taner Keles zeichnete sich TSV-Keeper Dean Schengel aus (30.). Wiertelorz sorgte nach Querpass von Michael Bathomene mit seinem dritten Treffer für den 3:1-Pausenstand (43.).

Nach dem Seitenwechsel konnte Dennis Schlecht eine Flanke von Moritz Schmandt nicht im leeren Gästetor unterbringen (51.). Gino Parson stellte nach Pass von Torwart Daniel Nigbur den 4:1-Endstand sicher (54.). »Wir waren gallig und haben die Pflichtaufgabe souverän gelöst. Derzeit haben wir einen Lauf«, sagte Parson.

SC Teutonia Watzenborn-Steinberg II: Nigbur; Bathomene, Schlecht (ab 65. Korkmaz), Guzu, Güngör, Mazitov, Keles, Pancar, Schmandt (ab 56. Dzemaili), Parson (ab 78. Hehn), Wiertelorz.

TSV Röddenau: Schengel; Reuter (ab 69. Muth), Dippel, Kunick, Hecker (ab 46. Zich, ab 55. Schäfer)), Naumann, Wroblewski, Mienik, Madarevic, Kernetzky, Vaupel.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Üstboga (Solms). – Zuschauer: 50. – Torfolge: 1:0 (13.) Wiertelorz, 1:1 (19) Kunick, 2:1 (21.) Wiertelorz, 3:1 (43.) Wiertelorz, 4:1 (54.) Parson.

Quelle: https://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-gaz/Lokalsport-Geburtstagskind-mit-Dreierpack;art1434,431048

Trackback von deiner Website.

Kontakt

SC Teutonia Watzenborn-Steinberg e.V.

Postfach 1144, 35415 Pohlheim

Sportplatz an der Neumühle,
Giessener Straße 113, 35415 Pohlheim

info@sc-teutonia.de