GHI
Fischer&Schmandt
Licher
SWG
Voba Mittelhessen

+++ Spielbericht +++

Aufholjagd souverän fortgesetzt: Dank eines 5:1-Kantersiegs über den Abstiegskandidaten SV Steinbach im Nachholspiel zum Auftakt der Restrunde hat sich der SC Teutonia Watzenborn-Steinberg auf Rang vier verbessert. „Insgesamt bin ich zufrieden, dass wir so gut aus der Winterpause gekommen sind“.

Torreigen beginnt schon in der 7. Minute

Den Auftakt des Torreigens machte bereits nach sieben Minuten Damjan Marceta, der nach feinem Zuspiel von Timo Cecen in die Gasse und dem Querpass des uneigennützigen Markus Müller mühelos das 1:0 markierte. Trotz weiterer Gelegenheiten und hoher Ballbesitzanteile sollte es bis zur 55. Minute dauern, ehe das 2:0 fiel. Im dritten Anlauf lochte Cecen ein, nachdem Müller den Pfosten getroffen hatte und Marceta gescheitert war. Der Anschluss der Steinbacher durch Florian Münkel (59.) brachte die Gäste nicht mehr in ernsthaft in Gefahr. Im Gegenteil: Im Anschluss an eine sehenswerte Stafette über Louis Goncalves und Abdenour Amachaibou stellte Müller den alten Abstand nur vier Zeigerumdrehungen später wieder her. Für das 4:1 zeichnete Amachaibou selbst verantwortlich, wobei er von einem Fehler des Steinbachers Paliatka profitierte (77.). Für den Schlusspunkt sorgte schließlich der eingewechselte Tim Korzuschek sieben Minuten vor dem Ende.

Aufgrund der Unbespielbarkeit des Steinbacher Rasenplatzes fand die Partie im 20 Kilometer entfernten Lehnerz auf Kunstrasen statt. Da der Platz am Nachmittag bereits belegt war, ertönte der Anpfiff zur ungewöhnlichen Zeit um 12.30 Uhr.

Quelle: Fupa.net 

https://www.fupa.net/berichte/sc-teutonia-watzenborn-steinberg-51-erfolg-gegen-den-sv-stei-1087460.html

Hier die restliche Nachlese vom Spiel gegen den SV Steinbach:

Trackback von deiner Website.

Kontakt

SC Teutonia Watzenborn-Steinberg e.V.

Postfach 1144, 35415 Pohlheim

Sportplatz an der Neumühle,
Giessener Straße 113, 35415 Pohlheim

info@sc-teutonia.de